10 kleine und große Dinge, die uns gerade glücklich machen. (not sponsored*)

Manchmal ist das Leben ziemlich turbulent und der Alltag stressig. Schnell verlieren wir dann die kleinen Dinge aus den Augen, die das Leben lebenswert oder zumindest etwas leichter machen. Und nicht immer haben wir die Zeit und Möglichkeit, eine spontane Weltreise einzuschieben und die Batterien wieder aufzuladen.

Glücklicherweise gibt es trotzdem eine Menge kleiner und größerer Dinge, die uns in der Hektik des Alltags entspannen, entlasten, praktisch sind oder uns einfach ein gutes Gefühl geben.

Deshalb habe ich mir mal eine Liste von diesen Dingen überlegt, die mir und meinen Hunden helfen, gut durch den Tag zu kommen.

Hier steht Ihr Bildtitel

01. Matsch- und Regenzeit

Ein weiser Mensch hat mal gesagt: „Es gibt kein falsches Wetter, es gibt nur falsche Kleidung.“ Als Hundehalterin im Norden kann ich das nur unterstreichen, denn nichts trotzt der matschigen Regenzeit besser als ein robustes Paar Gummistiefel.

Unsere persönlichen Favoriten: Gummistiefel Aigle Parcours und Aigle Parcours Iso (extra warm).  https://www.aigle.com/en_ue/guide-bottes-parcours/

02. Winter- und Badezeit

Bei eisigen Temperaturen frieren auch unsere Vierbeiner. Bisher hatten wir einen Wintermantel für unsere Hunde Murphy und Linus, der dieses Jahr aber im Schrank bleiben konnte. Stattdessen ist ein Multitalent bei uns eingezogen: Das "Warm up Cape plus" von Actionfactory für Hunde.

Es hält die Hunde ohne Stauhitze warm und trocken. Das Cape ist wendbar, denn es hat eine Seite mit Fleece und eine Seite mit Frottee (100% Baumwolle). Eine Membran dazwischen verhindert das Durchnässen.

Unsere Hunde waren in diesem durchgängig wohlig und warm eingepackt, konnten sich uneingeschränkt bewegen und geraschelt hat auch nichts. Im Sommer nutzen wir das Cape als Bademantel. Es saugt nach dem Schwimmen die Flüssigkeit sehr schnell auf und die Hunde werden zügig trocken – top!

https://www.actionfactory.de/

03. Frühjahrszeit

Jetzt aber mal weg von Matsch, Regen und Kälte, denn: der Frühling steht vor der Tür!
Das Frühjahr ist die perfekte Zeit, um seinen Körper - und den seines Hundes - mit einer kleinen Frühjahrskur auf Vordermann zu bringen. Kuren, die für Mensch und Hund sogar vielleicht gleichermaßen geeignet sind, empfehle ich Euch gern. Ein besonders guter Zeitpunkt für die Hunde ist übrigens der Fellwechsel. Außerdem ist eine Kur zu dieser Zeit gleich doppelt sinnvoll, denn auch die Zeckensaison naht - und ein gesunder Organismus ist die beste Zeckenprophylaxe.

04. Auszeit

Manchmal muss man einfach raus, Luft holen und Kraft tanken. Ein zauberhafter Ort dafür ist die Lüneburger Heide. Einzigartige Natur und weitläufige Landschaften. Für erprobte Wanderer und kurzweilige Spaziergänge gleichermaßen.

Unsere liebsten Startpunkte sind das Pietzmoor (ein Rundweg auf Bohlen) und der Tütsberg. Dort kann man nach der Wanderung noch einkehren und ist mit Hund herzlich willkommen. https://www.lueneburger-heide.de/natur/sehenswuerdigkeit/332/pietzmoor-schneverdingen.html

           

05. Kuschelzeit

Ein gesunder Schlaf macht glücklich. Denn: Wer gut ausgeschlafen ist, ist tagsüber nicht so anfällig für negative Gefühle. Murphy und Linus schlafen ganz wunderbar in ihrem Snoozer Cozy Cave.

Wir haben es nun seit über fünf Jahren im Einsatz und die Qualität ist wirklich toll. Sie liegen sogar im Hochsommer darin. Es heizt sich nämlich nicht auf. Der Bezug kann abgezogen und bei 40° gewaschen werden. Unsere Hunde und die Gasthunde lieben es alle sehr. Es gibt einige Plagiate auf dem Markt, aber qualitativ kann da aus meiner Sicht (und der Sicht der Hunde) keines mithalten. Gibt es auch in einer orthopädischen Ausführung. https://cozycave.eu/de/

06. Gemeinsamzeit

„Gehst Du immer noch in die Hundeschule?“ - Das hört man vermutlich nur von Menschen, denen die (Hunde-) Schulzeit wenig Freude bereitet. Dabei kann die Zeit mit Gleichgesinnten so viel Spaß bereiten und die Hunde lernen fast nebenbei zu unterschiedlichen Themen wie Jagdkontrolle, Sicherheit und Vertrauen. Die Menschen natürlich auch. Und Neues zu lernen, macht eigentlich immer Spaß.

Vergangenes Jahr waren wir für drei Tage im Westerwald zum „Osterferienspaß“ mit Torsten Grimm. Drei Tage lang stand für sechs Teams der Spaß mit Hund im Vordergrund. Es war eine außerordentlich tolle Zeit und wir haben den diesjährigen Sommerferienspaß schon gebucht. http://www.mensch-hund-aktiv.de/kalender.html

07. Wohnzeit

Natur und Tiere sind ja Themen, die für viele Hundehalter zur Lebensphilosophie gehören. Wer dieses Lebensgefühl auch mit seiner Einrichtung wiederspiegeln will, dem kann ich die Faunascapes sehr empfehlen. https://www.etsy.com/de/shop/faunascapes

Falls einigen von euch die Motive seltsam vertraut vorkommen: Der Dobermann hängt bei uns im Seminarraum ;) und macht mir wirklich jedes Mal spontan gute Laune, wenn ich ihn sehe.

08. Kochzeit

Dass (Hunde-)Ernährung ein großes Thema für mich ist, wissen die meisten Leser meines Blogs ;). Aber auch für mich koche ich sehr gern. Nach einem langen Tag entspannt es mich (meistens), mir Zeit zu nehmen, bewusst einkaufen zu gehen, zu schnippeln und zuzubereiten. Ab und zu gibt es natürlich auch hier einmal Fast Food, aber meistens schaffe ich es doch, mir die Zeit für ein schönes, ausgewogenes Essen zu nehmen.

Absolute Lieblingskochbücher sind zurzeit: Tarik Rose und Dr. Anne Fleck.
https://www.amazon.de/Tarik-kocht-dich-fit-Rose/dp/3898837416/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1520353549&sr=8-1&keywords=tarik+rose
http://www.docfleck.com/de/Buecher

09. Waldzeit

Klar, manchmal reicht die Zeit nicht einmal für einen Kurztrip oder Tagesausflug in die Lüneburger Heide. Dann nehmen wir uns eine Mini-Auszeit im Wald, wo wir gemeinsam Rehe beobachten und Beutel jagen. Das bringt nicht nur innere Ruhe, sondern setzt auch Glückshormone frei. Es müssen nicht immer zwei Stunden Gassi sein – auf die Qualität und das Miteinander kommt es schließlich an.

Und damit mein „Tarnfleck-Hund“ Murphy im Unterholz nicht komplett abtaucht und unsichtbar wird, ziehen wir ihm einen kunterbunten Loop an. Seit drei Jahren im Einsatz, ungemein praktisch und erstaunlich robust.

Hier haben wir unseren gekauft: https://www.duftmarke.net/shop-3

10. Gesundheitszeit

Ja, ja, ja. Das Thema MUSS bei mir natürlich kommen.

Warum?

Weil meine beiden Hunde gerade ihren jährlichen Gesundheits-Check-up hatten. Das Ergebnis und das gute Gefühl, dass wirklich alles in Ordnung und der Hund gesund ist, macht einfach glücklich! Wartet nicht ab, bis sich Symptome zeigen. Ein jährlicher Check mittels großem Blutbild und großer Kotuntersuchung ist nicht wild und mögliche Prozesse lassen sich erkennen, bevor der Hund Durchfall hat, Gewicht verliert, Verhaltensauffälligkeiten zeigt, den Napf leer trinkt, hustet oder, oder, oder…

Damit bin ich mit meiner kleinen Liste der Dinge, die uns glücklich machen, den Alltag erleichteren oder eine Freude bereiten auch schon am Ende angelangt. Vielleicht war ja etwas für euch dabei?
Eure Caroline

*Dieses Posting ist KEINE Werbung, sondern enthält nur subjektiv für gut befundene Produkte, von denen ich wirklich selbst überzeugt bin und die bei uns teilweise seit Jahren im Einsatz sind.